Zu Produktinformationen springen
1 von 3

Rotes Palmöl

Rotes Palmöl

Normaler Preis €18,90 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €18,90 EUR
Stückpreis €18,90  pro  l
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet
Abpackung

Rotes Palmöl ist kein gewöhnliches Vogelfutter - es ist eine wahre Schatztruhe an Gesundheit und Vitalität für Papageien und Sittiche.

Stell dir vor, du könntest deinen Papageien und Sittichen ein Stückchen ihrer natürlichen Umgebung direkt in ihren Käfig bringen. Mit rotem Palmöl kannst du genau das tun! Beobachtungen von Papageien in freier Wildbahn zeigen, dass die Früchte der Ölpalme einen festen Platz in ihrem Speiseplan haben. Und warum sollten wir das nicht auch für unsere gefiederten Freunde bieten?

In jeder Tropfen dieses kostbaren Öls steckt eine geballte Ladung an natürlichem Provitamin A und Vitamin E. Das bedeutet, dass du deinen Vögeln nicht nur ein leckeres, sondern auch ein unglaublich gesundes Leckerli gibst. Der Carotingehalt im roten Palmöl übertrifft sogar die von Karotten um das 15-fache und die von Tomaten um das 50-fache! 

Nicht nur das - die Zugabe von rotem Palmöl zu ihrer Ernährung unterstützt auch ihre natürliche Immunabwehr. Besonders wichtig ist das für Papageien, die an Aspergillose leiden. Mit rotem Palmöl stärkst du ihre Abwehrkräfte und gibst ihnen einen natürlichen Schutzschild gegen Krankheiten.

Mit rotem Palmöl bringst du nicht nur Farbe in ihr Gefieder, sondern auch Gesundheit und Wohlbefinden in ihr Leben. 

Warum Rotes Palmöl?

  • Hochwertiger Nahrungsbaustein für Papageien
  • Enthält eine hohe Konzentration an Vitamin A u. E
  • Carotin Gehalt etwa 15 Mal höher als bei Karotten
  • Carotin Gehalt ca. 50 Mal höher als bei Tomaten

Herkunft und Qualitätsstandart

  • Fair gehandeltes Bio-Palmöl
  • Anbau in Kleinbauern-Kooperative
  • aus dem Projekt Serendipalm
  • garantiert ohne Rodung wertvoller Regenwälder

Fütterungsempfehlung

Das Palmöl kann in verschiedenen Varianten verfüttert werden. Pur von einem Löffel, zusammen mit warmen Kochfutter oder gekochten Kartoffeln oder auf ungesalzenen Reiswaffeln.

Futtertyp

Ergänzungsfutter

Lagerungshinweis: Nach dem Öffnen kannst du das Öl am besten im Kühlschrank aufbewahren.

  • mit Liebe gemacht
  • plastikefreie Verpackung
  • 100% natürlich
Vollständige Details anzeigen

Wissenswertes über das Serendipalm-Projekt

Der Unterschied zwischen der Palmölproduktion in dem Projekt Serendipalm und der Produktion großer Mitwettbewerber fängt bereits auf den Plantagen an. Während große Hersteller Ölpalmen in Monokultur-Plantagen anbauen und dafür nicht selten Waldland roden, verarbeitet Serendipalm nur Palmfrüchte, die von mehr als 600 lokalen Bio-Kleinbauern in Asuom und Umland stammen. Durch faire Bezahlung wird eine Umstellung zu biologisch bewirtschafteten Plantagen ermöglicht. Dies hilft kontinuierlich bei der Verbesserung von Bodenfruchtbarkeit und Ertrag. Die typischen Feldgrößen der Kleinbauern umfassen oftmals nur zwei bis drei Hektar und sind so im Vergleich zu üblichen Plantagen mit Flächen von 10.000 Hektar und mehr deutlich kleiner. Große Hersteller verarbeiten die Palmfrüchte in zentralen Ölfabriken, die schlecht in die lokalen Gemeinden eingebunden sind, häufig mit negativen und weltweit kritisierten Auswirkungen auf Menschen, Tiere und die Umwelt.

In der Ölmühle in Asuom werden traditionelle und einfache Produktionsprozesse angewendet, die viel Handarbeit erfordern und so entsprechend viele Arbeitsplätze schaffen. Insgesamt arbeiten dort mehr als 250 Menschen. Das Projekt Serendipalm produziert derzeit pro Woche nahezu 30 Tonnen rohes Palmöl, einen Bruchteil der 500 bis 1000 Tonnen, die in großen Fabriken hergestellt werden. Aber: Klein ist oft besser und Serendipalms Philosophie einer fairen und ökofreundlichen Produktion ermöglicht eine starke Einbindung in die Gemeinde. Dies hat positive Auswirkungen auf den Bezirk Asuom. Dies können große Palmölproduzenten meist nicht leisten, auch wenn bei vielen guter Wille besteht.

Serendipalms Erfolg zeigt, dass gutes Fair Trade und Bio Palmöl möglich ist.